The Darkest Hours – Robert Coban, publisher DC: (D & ENG)

Es ist 163 Jahre her, dass Charles Darwin das Buch „Der Ursprung der Arten durch natürliche Auslese, oder die Erhaltung der begünstigten Rasse im Kampf ums Leben“ (“The Origin of Species by Means of Natural Selection or the Preservation of Favoured Race in the Struggle for Life”) veröffentlicht hat.

Im Jahr 2021 sieht es so aus, als ob wir einem neuen Beweis für Darwins Theorie gegenüberstehen, und er kam auf völlig unerwartete Weise zustande. Wir lesen nämlich täglich die Nachricht, dass Dutzende Menschen an den Folgen der Covid-19-Infektion sterben. Viele von ihnen sind jung, die überwiegende Mehrheit – ungeimpft.

Wir erleben europaweit heftige Proteste, bei denen Impfgegner ihre Unzufriedenheit mit der Einführung von Covid-Pässen zum Ausdruck bringen. Die Behörden einiger Länder haben Angst, sie einzuführen, weil sie befürchten, dass dies die nächsten Wahlen beeinflussen wird, da Untersuchungen zeigen, dass die Impfgegner fast 40% betragen.

Diese Bewegung kann sehr leicht in andere Extremismen übergehen. In diesen Tagen gab es einen antisemitischen Vorfall in Belgrad, als Demonstranten vor dem Gebäude in dem Dr. Predrag Kon, ein führender serbischer Epidemiologe, lebt, riefen: “Mengele, Mengele!”. Dies ist eine große Warnung für andere mittel- und osteuropäische Länder, in Bezug auf Antisemitismus und ähnliche Phänomene, die uns in “die dunkelsten Stunden” des 20 Jahrhunderts zurückwerfen könnten.

Sind wir Zeugen eines seltsamen, neuen Darwinismus, der einen Teil unserer Bevölkerung dezimieren wird, der trotz aller Beweise hartnäckig glaubt, dass Impfstoffe für ihre Gesundheit gefährlich sind, dass sie Sterilität verursachen, oder dass “Chips” durch Impfstoffe in Menschen implantiert werden?

Hätte Charles Darwin ahnen können, dass die Menschheit im zivilisiertesten Teil der Erde, Europa, mehr als eineinhalb Jahrhunderte nach seiner kapitalen Arbeit, in diese Situation geraten würde?

English:

The Darkest Hours, Robert Coban, publisher DC

It has been 163 years since Charles Darwin published the book “The Origin of Species by Means of Natural Selection or the Preservation of Favored Race in the Struggle for Life “.

In 2021 it looks like we are facing new evidence for Darwin’s theory, and it came about in a completely unexpected way. We read the news every day that dozens of people are dying as a result of the Covid 19 infection. Many of them are young, the vast majority – unvaccinated.

We are witnessing violent protests across Europe in which vaccination opponents express their dissatisfaction with the introduction of Covid passports. The authorities of some countries are afraid to introduce them because they fear that it will affect the next elections, as research shows that the anti-vaccination opposition is close to 40%.

This movement can very easily pass into other extremisms. There was an anti-Semitic incident in Belgrade these days when protesters in front of the building where Dr. Predrag Kon, a leading Serbian epidemiologist, is alive shouting, “Mengele, Mengele!”. This is a great warning to other Central and Eastern European countries regarding anti-Semitism and similar phenomena that could throw us back into “the darkest hours” of the 20th century.

Are we witnessing a strange new Darwinism that will decimate a section of our population who, despite all the evidence, stubbornly believes that vaccines are dangerous to their health, that they cause sterility, or that “chips” are implanted in humans by vaccines?

Could Charles Darwin have suspected that humanity in the most civilized part of the world, Europe, would find itself in this situation more than a century and a half after his capital work?

(Robert Coban)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *