Eröffnung der Ausstellung „The Future of Living – Made in Slovenia”

Die Rede der Kuratorin Mika Cimolini, Programmleiterin vom ZFK (Zentrum für Kreativität).

Am 4. März wurde in der Galerie Designaustria im Wiener Museumsquartier eine große Ausstellung des zeitgenössischen slowenischen Designs eröffnet, die lokale nachhaltige Produkte in den Vordergrund stellt.

Der Ausstellung „The Future of Living– Made in Slovenia” ist eine Kooperation zwischen dem „Center za kreativnost“, dem slowenischen Kulturinformationszentrum SKICA und der Botschaft der Republik Slowenien in Wien, mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union.

Die Eröffnung der Ausstellung im MQ fand unter allen Schutzvorkehrungen der österreichischen Regierung im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Pandemie sowie dem obligatorischen Tragen von FFP2-Masken statt.

Die Ausstellung wurde von I.E. Ksenija Skrilec, Botschafterin Sloweniens in Österreich, mit einer Rede eröffnet, danach folgte eine Rede der Kuratorin Mika Cimolini, Programmleiterin vom ZFK (Zentrum für Kreativität).

Die Ausstellung mit dem Titel “Die Zukunft des Wohnens” stellt slowenische Kreativität zur Schau und betont die Rolle des Kultur- und Kreativsektors für eine zukunftsfähige nachhaltige Entwicklung. Sie ist der Internationalisierung des slowenischen Designs, der Öffnung neuer Geschäftsperspektiven und grenzüberschreitender Kooperationen gewidmet.

Die Ausstellung ist eine der größeren Werbeveranstaltungen im Rahmen der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft von Juli bis Ende Dezember 2021 und wird an verschieden Standorten in Europa gezeigt, zuerst jedoch in Wien. In Slowenien ist das Jahr 2021 der Kreativwirtschaft gewidmet.

Begrüßungsrede von Botschafterin Ksenija Skrilec

In der Ausstellung sind 43 der 90 Produkte zu sehen, die in den letzten zwei Jahren das Qualitätssiegel “Made in Slovenia” erhielten, das auf eine Initiative des Zentrums für Kreativität, das im Museum für Architektur und Design in Ljubljana tätig ist, zurückgeht.

Ziel ist die Förderung der Kreativindustrie und des Kultursektors Sloweniens und die bessere Vernetzung mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildungswesen. Die ausgewählten Objekte wenden sich an eine neue Generation von VerbraucherInnen, der es um einen verantwortungsvollen Einsatz von Ressourcen, Produktionsmethoden und Arbeitskräften geht.

Die Ausstellung “Die Zukunft des Wohnens” ist vom 5. März bis 25. April bei Designaustria im Museumsquarter in Wien zu sehen.

Der Ausstellung “Die Zukunft des Wohnens” ist vom 5. März bis 25. April bei Designaustria im  Museumsquarter in Wien zu sehen.

Nach der Eröffnung der Ausstellung im MQ gab es einen im kleinen Rahmen gehaltenen Empfang in der Residenz der slowenischen Botschafterin, I.E. Ksenija Skrilec, der auch der erste diplomatische Empfang in diesem Jahr war. Es versteht sich von selbst – unter allen Pandemiemaßnahmen.

https://fb.watch/41VFWxVKGt/

https://fb.watch/41W23BW_B-/

https://fb.watch/41W2OqTtXH/

Text: Svetlana Nenadovic-Glusac

Foto: Diplomacy and Commerce Austria

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *