WKÖ-Mahrer: Startup-Hilfspaket ist notwendige Investition in die Zukunft nach Corona

Startups bringen potenziell hohe gesamtwirtschaftliche Effekte bei Jobs, Innovationen und Investitionen.

WKÖ-Präsident Harald Mahrer beim Wirtschaftsparlament
© WKÖ/NADINE STUDENY

„Mit dem 150 Mio. Euro Startup-Hilfspaket hat die Regierung einen notwendigen Schritt zur Unterstützung der österreichischen Gründerszene gesetzt. Startups bringen potenziell hohe gesamtwirtschaftliche Effekte bei Jobs, Innovationen und Investitionen, sind also wesentliche Impulsgeber und Schrittmacher für die Zukunft nach Corona“, sagt WKÖ-Präsident Harald Mahrer anlässlich des heute, Donnerstag, von den Bundesministerinnen Margarete Schramböck und Leonore Gewessler präsentierten Startup-Hilfspakets der Bundesregierung.

Rot-weiß-rotes Sicherheitsnetz weiter spannen

Mahrer: „Damit wird auch Startups in dieser schwierigen Zeit eine möglichst gezielte Unterstützung geboten. Das rot-weiß-rote Sicherheitsnetz für die heimischen Betriebe wird noch weiter gespannt. Die Hilfspakete sind eine wichtige Investition in die Zukunft nach Corona und der Startschuss für ein starkes Comeback des Standorts.“

(WKO.AT)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *