Sonderausstellung „Poland First To Fight“

| 0 comments

Am Sonntag, dem 1. September, wurde die Sonderausstellung unter dem Namen „Poland First To Fight“ im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien eröffnet.

Die Ausstellung haben der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums, Dr. M. Christian Ortner, die Botschafterin der Republik Polen in Österreich, I.E. Mag. Jolanta Roza Kozlowska, der Direktor des Polnischen Institutes Wien, Mag. Rafal Sobczak, und Verteidigungs-, Militär- und Luftattaché Oberst Adam Stepien organisiert.

Die Ausstellung „Poland First To Fight“ ist ein Hommage an den 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges, der am 1. September 1939 mit der Bombardierung Polens angefangen hat.

Die Sonderausstellung unter dem Namen „Poland First To Fight“ ist noch bis 13. September im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien zu sehen.

Botschafterin der Republik Polen in Österreich, I.E. Mag. Jolanta Roza Kozlowska, und der Direktor des Polnischen Institutes Wien, Mag. Rafal Sobczak, mit dem Ehrengast – einer rüstigen Dame, die die Bombardierung Warschaus im Jahr 1939 überlebt hat.

(Svetlana Nenadovic Glusac)

Leave a Reply

Required fields are marked *.