Matinee zur 200-Jahr-Feier der „Erste Österreichische Spar-Casse”

| 0 comments

Im Rahmen einer Matinée wurde im Wiener Musikverein das 200. Gründungsjubiläum der Erste Bank und des Sparkassengedankens gefeiert.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hob in seiner Festrede die Bedeutung des Sparkassengedankens für den Zusammenhalt in einer Gesellschaft und insbesondere für Österreich hervor: „Die Bundesverfassung hilft in Zeiten des Umbruchs und der Veränderung einen Plan zu haben und das richtige zu tun. Es ist bemerkenswert, dass die Erste Bank und Sparkassen auch eine Verfassung haben. Kein Alter, kein Geschlecht, kein Stand, keine Nation ist von den Vorteilen ausgeschlossen, welche die Spar-Casse jedem Einlegenden anbietet.“ Das wurde vor 200 Jahren niedergeschrieben. Das war eine Revolution damals und damit sind Erste Bank und Sparkassen zu einem Katalysator geworden, der dabei geholfen hat, die demokratische Transformation zu beschleunigen.“ 


(HBF)

Fotos: Peter Lechner/HBF

Leave a Reply

Required fields are marked *.