Sean Scullys Ausstellung „Eleuthera“, seit dem 7. Juni in der „Albertina“

| 0 comments

Am Donnerstag, dem 6. Juni fand die Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Austellung „Eleuthera“ statt, an der auch Künstler Sean Scully teilnahm und die von Herrn Prof. Dr. Albrecht Schröder, dem Generaldirektor der Albertina, eröffnet wurde.

Die Ausstellung wurde von Herrn Prof. Dr. Albrecht Schröder, dem Generaldirektor der Albertina, eröffnet

Die Ausstellung „Eleuthera“ können Sie vom 7. Juni bis zum 8. September 2019 besuchen.

Über die Ausstellung:

Die neue figurative Serie Eleuthera stellt im Werk von Sean Scully einen bedeutenden Einschnitt dar. Sean Scully ist vor allem für seine ausdrucksstarken abstrakten Gemälde aus farbigen Streifen und Blöcken bekannt. Die ALBERTINA präsentiert nun eine Werkserie, die Scully von einer völlig neuen Seite zeigt. Die Serie Eleuthera aus den Jahren 2016/17 hat ein sehr privates Sujet zum Hauptthema: sie besteht aus 23 großformatigen Ölgemälden, ergänzt um Pastelle, Zeichnungen und Fotos, die Oisín, den Sohn des Künstlers, beim Spielen am Strand von Eleuthera, einer Insel der Bahamas, zeigen.

Zunächst mag es überraschen, dass Scully nach fünf Jahrzehnten der Abstraktion figurativ arbeitet. Tatsächlich ist es aber eine Rückkehr zur Gegenständlichkeit, denn der Künstler malte in seinen Anfängen obsessiv figurativ. Die vielfältigen Möglichkeiten der Farbe ausschöpfend – vor allem unter dem Einfluss der Fauves und der deutschen Expressionisten −, begann er in den 1960er-Jahren, den Realismus hinter sich zu lassen, um sich fortan genauso obsessiv der Abstraktion zu widmen. Die Abstraktion beruht dabei immer in gewisser Weise auf der Erinnerung an die Figuration, wie der Künstler erläutert.

Die ALBERTINA und Sean Scully sind seit Jahrzehnten eng verbunden. Bereits im Jahr 1999 fand die viel beachtete Ausstellung Sean Scully − Das druckgraphische Werk statt. Heute befinden sich neben dem gesamten druckgrafischen Werk des Künstlers auch zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle, Ölgemälde und Fotografien in der Sammlung der ALBERTINA.

Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Täglich | 10 bis 18 Uhr
Mittwoch & Freitag | 10 bis 21 Uhr


 Sean Scully hat die Fragen der Journalisten ausführlich beantwortet


(Svetlana Nenadovic Glusac)

Fotos: S.N.G.

Leave a Reply

Required fields are marked *.