Offizieller Besuch des Präsidenten des Staates Israel, Reuven Rivlin, in Österreich

Der israelische Präsident Reuven Rivlin ist am Mittwoch, dem 17. März, zu seinem ersten offiziellen Staatsbesuch nach Wien gekommen. Präsident Rivlin wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfangen und trifft im Anschlusss Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem Gespräch.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen sieht die Sorgen Israels bezüglich des Iran als “ernst zu nehmend” an. Das sagte er anlässlich eines Besuchs des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin am Mittwoch in Wien. “Wir teilen die Sorge um die Sicherheit Israels und wir teilen das Ziel, die Entwicklung und den Erwerb von nuklearen Waffen durch den Iran auszuschließen”, so Alexander Van der Bellen.


Der Bundespräsident plädierte gleichzeitig für einen “Weg zurück an den Verhandlungstisch”. Er verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass im Gegensatz zu Österreich Israel dem Wiener Iran-Atomabkommen von 2015 skeptisch gegenübersteht. Seit dem Rückzug der USA aus dem Abkommen 2018 unter Präsident Donald Trump fährt der Iran seine damals eingegangenen Verpflichtungen immer stärker zurück. Großbritannien, Deutschland und Frankreich bemühen sich derzeit um eine Rettung des Abkommens.

Der israelische Präsident unterstrich seinerseits erneut die Bedrohung durch den Iran und “seine extremistischen Anhängsel”, die Palästinenserorganisation Hamas und die libanesische Hisbollah. Die internationale Gemeinschaft müsse “die Bedrohung erkennen, die der Iran darstellt, und einen kompromisslosen Weg gehen”. Israel werde niemals aufhören, seine Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Den Anschlag in Wien vom vergangenen November nannte der israelische Präsident das “haarsträubende Zeugnis des destruktiven Potenzials” extremistischer Gruppierungen. Der Attentäter, der damals in der Innenstadt vier Menschen tötete, war ein 20-jähriger Sympathisant der jihadistischen Organisation “Islamischer Staat” gewesen.

Neben anderen Themen sprach Van der Bellen auch die Coronavirus-Bekämpfung in Israel an. “Die ganze Welt schaut bewundernd auf das israelische Impfprogramm”, so der Bundespräsident. Israel hat die weltweit höchste Durchimpfungsrate gegen das Virus.

Am Nachmittag legen der israelische Präsident Reuven Rivlin und Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Gedenken an die Opfer der Shoah beim Mahnmal am Wiener Judenplatz gemeinsam einen Kranz nieder.

Der israelische Präsident hatte seine dreitägige Reise am Dienstag im Berlin beim deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier begonnen. Von Wien aus reist er nach Paris weiter, wo er am Donnerstag Frankreichs Präsident Emmanuel Macron trifft.

Fotos: Peter Lechner/HBF

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *