Innovative Ideen zur „Reparatur der Zukunft“ gesucht

Bild: BMEIA

Wer repariert die Welt? Gemeinsam mit dem Außenministerium und seinem Netzwerk der österreichischen Vertretungen im Ausland startet Ö1 ein globales Casting neuer Ideen.

Gesucht werden innovative Ideen, Konzepte oder bereits realisierte Projekte, die sich globalen Problemen widmen, im ganz großen oder ganz kleinen Kontext  – in der Technologie, Umwelt, Gesundheit, Ernährung, Kultur, Wirtschaft, im Sozialen, oder anderen Bereichen.

Die COVID-19 Pandemie hat einmal mehr die Verbundenheit über alle Grenzen hinweg und wechselseitige Abhängigkeit aller im globalen Dorf vor Augen geführt. Der Blick über die österreichischen Grenzen hinaus, globaler Austausch und die Bündelung von Ideen sind daher unerlässlich.

Bereits seit Jänner 2020 bietet der Kultursender  Ö1 innovativen Ideen aus Österreich, die Lösungen für die Gesellschaft von morgen erarbeiten, eine mediale Plattform. Eine Jury wird Projekte auswählen, die Mentoring erhalten und eine Bühne bekommen.

Das Vertretungsnetz des Außenministeriums bietet dafür wichtige Schnittstellen. Durch ihr internationales Netzwerk spüren die österreichischen Vertretungsbehörden geeignete Initiativen auf und leisten so einen entscheidenden Beitrag zur Vernetzung von Innovatorinnen und Innovatoren im In- und Ausland. Damit soll auch Österreich als Innovations- und Kreativitätsstandort gestärkt werden

(bmeia.gv.at)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *