Die Grande Dame an der Ringstrasse feierte 150. Geburtstag und 10.000 feierten mit Die Wiener Staatsoper wurde 150

Eine der bedeutendsten Opern der Welt ist sicherlich das Opernhaus in Wien. Die Grande Dame an der Ringstraße feierte ihr großes Jubiläum.

Zauberhaft! Das Konzert anlässlich des 150. Jahrestages der Oper mit der Kulisse des historischen Geburtstagsgebäudes

Mit verschiedenen Festlichkeiten am letzten Maiwochenende wurde nämlich der 150. Geburtstag der Wiener Staatsoper gefeiert.

 Die Feier eines so großen und bedeutenden Jubiläums wurde lange vorbereitet und umfasste mehrere Segmente, dazu gehören auch jene am 25. Mai abgehaltene Feierlichkeiten: die Geburtstagsmatinee am Morgen und am selben Abend die Festpremiere von Richard Strauss, “Die Frau ohne Schatten”, derselben Oper, die zum 100. Geburtstag uraufgeführt wurde. Ein glänzendes Geschenk für das Team und die Künstler der Wiener Staatsoper stellte ein Applaus nach der Festpremiere dar, der nicht aufhören wollte und länger als 20 Minuten dauerte.

Größte Aufmerksamkeit der Wiener sowie zahlreicher Touristen zog jedoch das Jubiläumskonzert vor der Oper auf sich, das alle Interessierte unter freiem Himmel vor der Grande Dame, die eine perfekte Kulisse für eine solche Feier darstellte, hören konnten.

Das Jubiläumskonzert vor der Oper war zugleich ein Geschenk an alle Liebhaber klassischer Musik zum großen Jubiläum einer der bedeutendsten Opern der Welt, denn es war ein kostenloses Open-Air-Konzert, das das Staatsopernorchester unter der Leitung von Marco Armiliato mit den Mitgliedern der Staatsopernfamilie aufführte.

Beeindruckende Geburtstagstorte in Form des Gebäudes der Wiener Staatsoper, ein Geschenk der Konditorei Gerstner und Staatsoperndirektor Dominique Meyer
Ungeachtet des Regens am späten Nachmittag versammelten sich rund 10.000 Menschen vor der Oper, die nicht verpassen wollten, ein Teil eines solchen Jubiläums zu sein

(Svetlana Nenadovic-Glusac)

Foto: Diplomacy and Commerce / © Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Comments are closed.