Der Nachwuchs der Spanischen Hofreitschule erobert Wien

| 0 comments

Im Rahmen eines der beliebtesten Vorführungsreihen der Spanischen Hofreitschule „Piber meets Vienna“ stellen wir Ihnen ein wunderschönes und abwechslungsreiches Sommerprogramm aus unserem Gestüt in Piber vor. Wie jedes Jahr besucht eine Schar ausgelassener Fohlen aus dem Lipizzanergestüt Piber mit ihren Mutterstuten die Bundes­hauptstadt.

Sonja Klima (Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule) Fohlen und Mutterstuten aus Piber und Gestütsmeister der Lipizzanergestüts Piber Erwin Movia / Foto: ©RezaSarkari

Während die berühmten Väter und Schulhengste ihren Sommerurlaub in ihrem Landrefugium am niederösterreichischen Trainingszentrum Heldenberg genießen, wird die barocke Winterreitschule der Wiener Hofburg zum prunkvollen Spielplatz unseres hoffnungsvollen Nachwuchses.

Foto: ©RezaSarkari

Am Anfang wird eine Reitpräsentation mit vier Stuten unter dem Sattel im freien Training vorgestellt, zwei der Pferde sind Jungstuten, die sich zum ersten Mal in der schönsten Reithalle der Welt präsentieren dürfen.

Gleich im Anschluss wird gezeigt, dass der Lipizzaner nicht nur für die Hohe Schule der Reitkunst sondern auch als klassisches Fahrpferd hervorragend geeignet ist. Es umfasst verschiedene historische Anspannungen – Ein – und Zweispänner und einen Viererzug. Die Darbietung der eleganten, historischen Kutschen mit ihren Fahrern in traditionellen Uniformen, die als Abschluss die Kaiserquadrille vorführen, ist eines der Highlights des Programmes.

Mutterstuten und Fohlen auf ihrer „grünen Spielwiese“ im Burggarten Wien – täglich bei Schönwetter von Dienstag bis Sonntag von 17 00 bis 18 00 Uhr / Foto: ©RezaSarkari

Davor heißt es noch „Halle frei“ für die quirligen Lipizzaner Fohlen und ihre Mutterstuten, die man auch hin und wieder ganz aus der Nähe erleben kann.

Foto: ©RezaSarkari

Piber meets Vienna ist nicht nur eine schöne Gelegenheit, unsere nur wenige Monate alten Fohlen mit ihren Mutterstuten aus nächster Nähe zu sehen, sondern bietet unseren Gästen einen guten Einblick in die wichtige Arbeit des Gestüts. Im Lipizzanergestüt Piber wird mit 17 klassischen Stutfamilien und sechs Hengstlinien gezüchtet – es ist das größte Lipizzanergestüt weltweit, auf das wir sehr stolz sein können.“, erklärt Geschäftsführerin Sonja Klima.

Lipizzaner Mutterstute aus Piber, Sonja Klima (Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule), Direktor Olivier Boulenguez (Präsident der internationalen Polizei Vereinigung Parias -IPA), Hermann Kroiher (Generalsekretär der UNO Korrespondenten in Wien) Foto: ©RezaSarkari

Die Fohlen und ihre Mütter täglich im Burggarten

Bei Schönwetter können die Besucherinnen und Besucher die Fohlen und ihre Mütter von 17 bis 18 Uhr auf ihrer „grünen Spielwiese“ im Wiener Burggarten bei freiem Eintritt besuchen. Dieses ca. 500 m² große Wiesenstück wird von den Österreichischen Bundesgärten zur Verfügung gestellt. Die jüngsten Nachkommen und ihre Mütter aus dem Gestüt haben so einen täglichen zusätzlichen Auslauf an der frischen Luft.

Das Programm „Piber meets Vienna“ findet heuer von 2. Juli bis 4. August 2019 in der Spanischen Hofreitschule Wien statt (jeweils Dienstag bis Sonntag von 11 bis 12 Uhr, Karten über www.srs.at oder 01/533 90 31–0)

(Svetlana Nenadovic Glusac)

Leave a Reply

Required fields are marked *.