Belarussisch-österreichischer Musikabend in der Klimt Villa

I.E. Dr. Alena Kupchyna, Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafterin

I.E. Dr. Alena Kupchyna, Botschafterin der Republik Belarus, und Komponist Georgy Sasnousky

Der Republik Belarus in der Republik Österreich, lud am Dienstag, dem 10. Dezember, zum belarussisch-österreichischen Musikabend in die Klimt-Villa ein.

Viele Freunde der belarussischen Botschaft folgten der Einladung von Botschafterin Kupchyna und waren bei der Weltpremiere des Musikzyklus des belarussischen Komponisten Georgy Sasnousky „Sechs Bilder von Klimt“ dabei.

Die Weltpremiere von „Sechs Bilder von Klimt“ konnte keine bessere Kulisse haben als die Klimt-Villa selbst. Aufgetreten sind Lizaveta Bormotava (Klavier) und Yuliya Lebedenko (Violine und Gesang), und während des Musikabends wurden auch belarussische Volkslieder gesungen.

Nach dem Konzert folgte ein kleiner Empfang, bei dem Weine aus Belarus serviert wurden.

Maler Albert Hoffmann mit Gattin

(Svetlana Nenadovic Glusac)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *